home
mail

Das astrologische Lebensdreieck des Menschen
Astrologie oder mathematische Wissenschaft?


Dieses mathematische Zahlenhoroskop lässt sich bei jedem Menschen anwenden.
Es bedarf keiner großen Vorkenntnisse und jedermann kann es leicht erstellen.  Man  braucht dazu nur den Geburtstag und das Geburtsalter auswerten, wobei die Frage nach der Geburtszeit, nach dem Aszendenten, ja sogar nach dem Sternzeichen unerheblich ist.
Folglich hat das astrologische Lebensdreieck nur insofern etwas mit Astrologie zu tun, indem es den Monat, dem in der Astrologie ein bestimmtes Sternzeichen zugeordnet ist, zahlenmäßig beinhaltet.

Nun ist ja bekannt, (man kann dies durch sämtliche Religionen verfolgen) dass bestimmte Zahlen Schicksalszahlen sind (für einige bedeuten sie Glück, für andere Unglück). Hierzu zählen die Zahlen 7 und 13.
Auch wenn man dabei vielleicht an einen überlieferten Aberglauben denkt, so ist diese mathematische Zahlenaussage nicht ganz unerheblich für unser menschliches Handeln und Tun.
Viele Menschen werden unterbewusst für ihre tägliche Arbeit positiv oder negativ geprägt, wenn ihnen diese Zahlen irgendwie und irgendwo begegnen.
Nicht umsonst bedienen sich die sog. „Glücksbringer“, insbes. Lotto, der Zahl 7, d.h. 7 Kästchen in einer Reihe, in den weiteren 6 Reihen jeweils auch 7 Kästchen, so, dass man schließlich die Zahlen 1 bis 49 zur Verfügung hat.
Auch bei dem astrologischen Zahlendreieck hat man sich die Siebener-Zahlen-Konstellation ausgesucht. Für die Bestimmung kann jeder Lottoschein verwendet werden.

Will man nun sein eigenes Persönlichkeitsdreieck aufzeichnen, so z.B. 05.02.1941 – so markiert man die Zahlen in dem Lottoschein – bei der Jahreszahl  1941 nimmt man die Quersumme, also 15.

Die 3 Punkte miteinander verbunden beschreiben das sog. Lebensdreieck.

Je nach Art des Dreiecks, ob gleichseitig, gleichschenklig, rechtwinklig oder spitzwinklig, werden diesen Dreiecken ganz bestimmte Bedeutungen zugeordnet. Diese abstrakten Begriffe können auch auf das menschliche Individuum übertragen werden.
Das mathematische Gebilde, meistenfalls ein Dreieck ,ist ein unverrückbarer Informationsträger und kann nicht manipuliert werden (in der Astrologie kommt es leider öfters vor, dass Aussagen verschieden gedeutet werden).
  Welche Aussagekraft kann nun diese mathematische Zahlenkombination bedeuten?

Es ist sicherlich nicht wünschenswert und zweckmäßig bei jeder Freundschaft und Kameradschaft ein solches Zahlendreieck zu erstellen, doch bei der Suche nach einem geeigneten Lebenspartner kann es sehr hilfreich sein.
Menschen, die sich mögen, die sich lieben, die viele Übereinstimmungen in ihren Lebensgewohnheiten haben, zeigen auch in ihren Lebensdreiecken viele Berührungspunkte miteinander, wobei in nur ganz wenigen Fällen eine Kongruenz auftritt.
So wie der Mensch ein Herz hat, von dem u.a. auch sein Schaffen und Tun ausgeht, so hat auch ein geometrisches Gilde ein (abstraktes) Herz, dies ist der (mathematische) Mittelpunkt.
Bei einem gleichseitigen Dreieck liegt dieser nun genau in der Mitte.
Je mehr sich nun ein Dreieck verändert, desto mehr verändert sich auch der Mittelpunkt, also: desto schlechter werden menschliche Eigenschaften.

Das gleichseitige Dreieck: (sehr wenige Menschen)
Attribute:
Geradlinig, konsequent, bestimmt, ehrgeizig, offenherzig, unbekümmert, ordnungsliebend, unantastbar, selbstsicher: „Die Welt liegt zu Füßen“, kann alles, hat alles, alles fällt ihm/ihr zu, liebt oft die Abwechslung,  auch in der Liebe, nicht immer treu, hat viele Freunde und Bekannte, die auch wiederum hilfreich zur Seite stehen, braucht wenig Hilfe.
Das gleichseitige Dreieck ist das mathematisch ästhetischste Dreieck.
Die Ästhetik wird in dem schon fast zu positiven Merkmalen des menschlichen Charakters wiedergespiegelt.

Schon wesentlich mehr Menschen beschreiben mit ihrer Persönlichkeit ein Rechtwinkliges Dreieck. Auch dieses Dreieck ist optisch wohlgefällig, über menschliche Eigenschaften lassen sich fast nur positive Merkmale feststellen:

Rechtwinkliges Dreieck :(nicht all zu viele Menschen)
Attribute:
Ehrlich, offenherzig, gewissenhaft, pünktlich, zielstrebig, selbstsicher, realitätsbewußt, lässt sich aber auch gern von anderen verzaubern und verwöhnen, sehr treu, nicht grenzenlos belastbar, ab und zu Abwechslung im Einklang mit seinem Partner.

Schließlich müssen noch die Dreiecke erwähnt werden, die keinen rechten Winkel mehr aufweisen und immer spitzer werden.

Zu spitzen Winkeln neigende Dreiecke: (viele Menschen)
Attribute:
Geizig, selbstherrlich, unordentlich, dominant, unehrlich, bestimmend, oberflächlich, unordentlich


Je spitzer das Dreieck wird, desto negativer sind die Eigenschaften.
Nun können die weniger guten Aussagen viele Ursachen aufweisen:
z.B. schlechtes Elternhaus, wenig Liebe, schlechte Umgebung, Krankheit, viel Stress und wenig Zeit zum Entspannen.


Sollen nun die Eigenschaften eines Lebenspartners genau erkundet werden, so kann man (nicht immer möglich) das Zahlenbeispiel „strecken“.
Ein Strecken bedeutet nichts anderes, als von der entsprechenden Zahl eine weitere Quersumme zu bilden. So kann man von dem Geburtsjahr 1941 = Quersumme 15, nochmals von 15 die Quersumme bilden, diese ist dann = 6.
Zeichnet man nun die Zahlen des vorgegebenen Beispiels ein, so erhält man kein Dreieck mehr,

sondern nur noch eine Linie (Gerade):


z.B.

05.02.1941

Q1 = 05.02.15
Q2 = 05.02.6
Da eine Linie (Gerade) mathematisch aber kein Dreieck mehr darstellt, kann man auch hier sagen, dass eine weitere Streckung über Q1 hinaus auch „beim Menschen“ nicht möglich ist. Die Eigenschaften eines Menschen, die aus einer solchen Zahlenaussage hervorgehen, werden wie folgt beschrieben:
Es handelt sich um einen Menschen mit viel Lebenserfahrung und viel Wissen, das er sich teuer erworben hat. Ein Aufgeben seines „Sich selbst“ würde ein Aufgeben seiner Identität, ja evtl. seines Lebens bedeuten.
Hier muss der andere Partner  sehr großzügig sein und kann  sich mit seinen Eigenschaften vielleicht mehr ihm nähern, als er selbst seinem anderen Partner imstande ist.

E s gibt hierzu kuriose Zahlenbeispiele, die über den Strich (Gerade) hinaus wieder ein Dreieck beschreiben:

z.B.

04.10.1951

Q1 = 04.10.16
Q2 = 04.10.7
Dieser Fall ist sehr selten, sollte aber auch kurz besprochen werden:
Q1 beschreibt eine Gerade (Linie), Q 2 dagegen ein Dreieck.
Sollte Q2 viele Berührungspunkte und eine bessere Deckungsgleichheit des anderen Partners haben, (wie zuvor) so ist sicherlich dieser Weg gangbar, doch sollte man bedenken, dass es nicht ganz leicht sein wird, dort hinzugelangen

next
up
nhfbanner nhfbanner
nhfbanner
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo nhf-logo
nhf-logo
Allgemeines Allgemeines
Allgemeines
Forschungs-
ergebnisse Forschungs-
ergebnisse
Forschungs-
ergebnisse
Literatur Literatur
Literatur
Seminare/
Veranstaltungen Seminare/
Veranstaltungen
Seminare/
Veranstaltungen

Ergebnisse - Kurioses (astrologisches Lebensdreieck)